Die Tiefste Landstelle Deutschlands in Neuendorf-Sachsenbande 3,54m unter dem Meeresspiegel
Die Tiefste Landstelle Deutschlands in Neuendorf-Sachsenbande     3,54m unter dem Meeresspiegel

Geschichte der Tiefsten Landstelle Deutschlands

Dorfchronik

Seit dem 05. September 1988 hat es die Gemeinde Neuendorf-Sachsenbande (damals noch die Gemeinde Neuendorf) schwarz auf weiß: In ihrer Gemeinde in der Wilstermarsch liegt der tiefste Punkt Deutschlands. Diese Bestätigung erhielt die Gemeinde seinerzeit aus dem Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein. Weitere Details findet man in der Chronik der ehemaligen Gemeinde Neuendorf bei Wilster.

Quelle: Dorfchronik Neuendorf bei Wilster

Nach aktivieren des Vollbildmodus wird alle 60 Sekunden zur nächsten Seite geblättert. Alternativ können auch die Cursortasten zur Navigation benutzt werden. 

Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.
Ein Service von www.Der-Mond.org
Besucherzähler

Letzte Änderungen: 13.07.2018

POI-QR-Codes fließen ein.